Zahl des Monats: Kosten für die Wohnung

26,8 % der Konsumausgaben deutscher Haushalte fließen in die Wohnung, also in Miete, Nebenkosten, Hausrat und Instandhaltung – das ergab eine Untersuchung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln. Damit sind die Kosten für das Wohnen der größte Ausgabeposten im Budget der Deutschen. Auffällig: Nirgendwo sonst in der EU war dieser Anteil so hoch. Woran dies liegt, ist den Autoren zufolge aber unklar. Mieten kommen als Ursache weniger in Betracht: Die genauere Aufschlüsselung der Wohnkosten zeige, dass nur 10 Prozent der erfassten Ausgaben auf diese Kategorie entfallen.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.