Bankenplanspiel gewinnen Schülerteams aus Donauwörth, Soest und Mannheim

Schülerwettbewerb

Das Finale des 20. Bankenplanspiels SCHUL/BANKER wurde Ende April entschieden: Der erste Platz geht an das SCHUL/BANKER-Team der „Langbank“ vom Gymnasium Donauwörth. Zweite wurden die „AfB & Co. KG-Banker“ des Hubertus-Schwartz-Berufskollegs Soest. Auf den dritten Platz kam das Team „Global Bank“ von der Friedrich-List-Schule Mannheim.

Im historischen Stadtbad Oderberger Straße in Berlin hielt die Staatsministerin der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung, Dorothee Bär, die Laudatio und überreichte die Preise an die Gewinner-Teams. Der Bankenverband richtete den Wettbewerb SCHUL/BANKER bereits zum 20. Mal aus.

Die drei Gewinner-Teams bekommen Geldpreise in Höhe von 4.000, 3.000 und 2.000 Euro für ihre Schulen und zusätzlich 500, 400 und 300 Euro für die Teams. Mehr Informationen finden Sie auf unseren Internetseiten bankenverband.de und schulbanker.de.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.